Startseite

Willkommen auf meiner Website! Seit ich mich vegetarisch ernähre und regelmäßig Sport treibe, habe ich über 80 kg abgenommen und meine Lebensqualität um Klassen verbessert. Hier beschreibe ich wer ich bin, was ich mag und wie ich lebe.

Über mich

Ich bin 60 Jahre alt, Dipl.-Ing. Maschinenbau, 185 cm groß , 79 kg schwer, bin Single und lebe allein. Ich habe 2 Kinder und bis jetzt 😉 zwei Enkel. Ich höre gerne Musik und fahre mit leidenschaftlicher Vorliebe jede Art von Rad. So oft ich kann bin ich mit dem ADFC-Hamminkeln, –Wesel oder –Xanten unterwegs und versuche auch keinen Event von Xantour zu verpassen.

Rennrad
Meine Büllin

Radterrain Niederrhein

Als ich, im zarten Knabenalter von nur 45 Jahren, hierher gezogen bin, fand ich, als gebürtiger Sauerländer, den Niederrhein zunächst ziemlich flach und langweilig. Nachdem ich aber hier, in den letzten Jahren, mehrere hundert ADFC- und Xantour-Radtouren mitgemacht habe, ist mir der Niederrhein richtig ans Herz gewachsen. Unter der Anleitung kompetenter Nativ-Tourguides habe ich wunderschöne Landschaften durchradelt und dabei wahrscheinlich mehr interessante Kleinodien entdeckt, als so mancher Einheimischer.

Sehenswert

Ich liebe alle Ausdrucksformen der schönen Künste. Leider fehlt mir persönlich aber jegliches Talent, um selbst kreativ gestalten zu können. Nichtsdestotrotz habe ich aber für mich einen Weg gefunden, meinen Beitrag zur Vervollständigung der Welt der Kunst zu leisten. Meine Funktion in dem Spiel ist es zu genießen. Wenn in einem Wald ein Baum umfällt und keiner hat es gehört. Gab es dann überhaupt ein Geräusch? Wenn jemand ein Bild gemalt hat und keiner schaut es sich an. Wozu dann das Bild?

Wenn ich also Musik höre, Bilder und Figuren anschaue, ins Theater gehe oder einen Text lese, dann mache ich das Kunstwerk damit erst komplett. Ich habe mir definitiv die angenehmste Rolle ausgesucht. Der Architekt hat vielleicht viele Jahre an harter Arbeit, Erfahrung, Talent und Wissen investiert. Ich darf einfach nur das fertige Gebäude betrachten und das genießen.

Ich bin allen Menschen unendlich dankbar, die ihre Begabungen dazu verwenden, um schöne Kunstwerke zu erschaffen. Letztendlich ist das doch das, was uns vom Tier unterscheidet und gehört zweifelsfrei zu den Dingen, die das Leben lebenswert und wertvoll machen.

Man muss gar nicht weit suchen, um schöne Kunst zu finden. Beispielsweise haben sich hier am Niederrhein einige sehr talentierte und kreative Menschen zur Künstlergemeinschaft Alpen e.V. zusammengefunden. Ich bin ein großer Bewunderer dieser Gruppe und freue mich auf jede Gelegenheit deren Exponate bestaunen und genießen zu dürfen.